Akustik Anwendungen I

Maschinenakustik – Anwendungen I

Akustik-Schalldämpfer
Schalldämpfer

ACHTUNG: Die Vorlesung fällt im SS 2019 aus.

Die Vorlesung „Maschinenakustik – Anwendungen I“ beginnt im Sommersemester im unmittelbaren Anschluss an die Vorlesung „Maschinenakustik – Grundlagen I“. Daran schließt sich im Wintersemester die Vorlesung „Maschinenakustik – Anwendungen II“ an. Somit ist diese Vorlesung antizyklisch zum üblichen Verlauf.Tag und Uhrzeit für die Vorlesung und Übung werden in einer Vorbesprechung endgültig festgelegt.

Die Gesamtvorlesung gliedert sich in 3 Teile:

Sommersemester:

Teil 1: Sekundärmaßnahmen

a) Minderung des direkt erzeugten Luftschalls durch Sekundärmaßnahmen (Dissipative Schalldämpfer, Reflexionsschalldämpfer, Impedanzschalldämpfer) – Auslegung von Absorptionsschalldämpfern

b) Kapselung von Maschinen

c) Raumakustische Maßnahmen, Schallschirme, Schallwände, Raumauskleidungen

Wintersemester:

d) Schwingungsisolation von Maschinen im akustischen Frequenzbereich

Teil 2: Primärmaßnahmen:

a) Lärmmindernde Primärmaßnahmen durch Beeinflussung der dynamischen Anregungskräfte

b) Vergleich von Stahl-/Stahlguss, Alumium- und Graugusskonstruktionen am Beispiel eines NKW-Getriebes mit Prognoserechnung für Vorauslegungen

c) Lärmarme Konstruktionen unter besonderer Berücksichtigung der Leichtbauweise (Reduzierung der Masse, Erhöhung der Biegesteifigkeit, zusätzliche Bedämpfungsmaßnahmen, spezielle Maßnahmen am Erregerort, Strukturoptimierung, Skelettbauweise, Funktionstrennung)

d) Prinzipielle Vorgehensweise bei der konstruktiven Entwicklung lärmarmer neuer oder modifizierter Produkte

e) Beurteilung und Bewertung von Konstruktionszeichnungen unter dem Aspekt der Geräuschminimierung (akustische Istzustandsanalyse und akustische Schwachstellenanalyse)

f) Grundlagen von ANC (Active Noise Control) für Luftschall und AVC (Active Vibration Control) für Körperschall

Teil 3: Messtechnische Ergänzungen:

a) Besonderheiten der akustischen Messtechnik (Fehlerkorrektur bei Kraft- und Körperschallmessung, Kalibrierprobleme/Kalibrierfehler)

b) Messtechnische/experimentelle Ermittlung akustisch relevanter Werkstoff- und Konstruktionsdaten (dynamischer E-Modul, Dichte, Strukturdämpfung, Eigenmoden, Betriebsschwingformen)

Die Teilnehmerzahl für diese Vorlesung ist begrenzt! Anmeldung erforderlich.

 
Voraussetzung Vorlesung „Maschinenakustik – Grundlagen I“, idealerweise auch „Maschinenakustik – Grundlagen II“
Termine Donnerstags, 12.04.2018 – 12.07.2018;
11:40 – 13:20 Uhr
Ort S1|08-111
Dozenten Dr.-Ing. Joachim Bös
Prüfungsart  
Prüfungstermin  
Studienleistung Wahlpflichtbereich D
SWS: V3
Credit Points: 6