Vorlesung

Grundlagen der Maschinenakustik

Die Vorlesung umfasst neben dem theoretischen Vorlesungsstoff auch praktische Vorführungen, kleine Experimente, multimediale Inhalte und numerische Simulationen.

Lehrinhalte:

  • Einführung: Motivation, Umweltverschmutzung Lärm, menschliches Gehör, Schädlichkeitsgrenzen, Richtlinien, Beurteilung von Lärm (Emissions- und Immissionsgrenzen), Geräuscharten.
  • Pegelrechnung: Motivation und Definition von Pegeln, Referenzwerte, Pegelarithmetik, Beurteilungspegel.
  • Einführung in die Maschinenakustik: Schwingungen, Einmassenschwinger, Impedanz und Admittanz, Wellengleichung des Schallfeldes, Lösung der Wellengleichung für 1D-, 2D- und 3D-Schallfelder, Strahlerarten und Ausbreitungsgesetze (Kugelstrahler – Linienstrahler – Flächenstrahler), Reflexion und Absorption, Interferenz, Beugung, Zusammenhang Schwingweg-Schwinggeschwindigkeit-Schwingbeschleunigung.
  • Signalanalyse: Frequenzanalyse, Frequenzfilter, Terz- und Oktavfilter, A-, C- und Z-Bewertung.
  • Maschinenakustische Messtechnik: Wandler, Methoden der Schallleistungsbestimmung: Freifeldverfahren, Hallfeldverfahren, Vergleichsverfahren, Schallintensitätsverfahren.
  • Maschinenakustische Grundgleichung und technische Lärmminderung: Geräuschentstehung bei krafterregten und geschwindigkeitserregten Maschinengeräuschen, direkte und indirekte Schallentstehung, Unterscheidung in primäre und sekundäre Geräuschminderung.

Organisation

Die Vorlesungszeiten finden Sie in TUCaN. Die Lehrveranstaltung nutzt den zugehörigen Moodle-Kurs als digitale Lernplattform. Dort finden Sie sämtliche Lehrmaterialien und alle weiteren Informationen zum Ablauf sowie zur Prüfung. Auch etwaige Terminänderungen werden im Moodle-Kurs bekanntgegeben.

Turnus Wintersemester
Dozenten Prof. Dr.-Ing. Tobias Melz
Dr.-Ing. Christian Adams
Prüfungsform Klausur, 120 min
Studienleistung Wahlpflichtbereich II (Kernlehrveranstaltungen)
Credit Points: 6
Link zu TUCaN