eVADER

eVADER

Electric Vehicle Alert for Detection and Emergency Response

Im Projekt eVADER wurde an einem Warnsystem für Elektroautos gearbeitet, das Fußgänger oder Radfahrer akustisch vor dem geräuscharmen, herankommenden Fahrzeug warnt. Die Entwicklung leiser Elektrofahrzeuge birgt dann Gefahr für Fußgänger und Radfahrer, wenn diese beim Überqueren einer Straße das vorbeifahrende Fahrzeug aufgrund des fehlenden Motorgeräuschs nicht wahrnehmen.

Mit Hilfe einer Frontkamera, verbaut in der Windschutzscheibe, werden Fußgänger, Radfahrer oder andere Verkehrsteilnehmer erfasst und durch ein Warnsignal auf das Fahrzeug aufmerksam gemacht. Das Fachgebiet SzM entwickelte innerhalb des Projekts das System zur Erzeugung des Warnsignals. Insgesamt 6 Lautsprecher wurden in der Frontschürze des Test-Fahrzeugs untergebracht und so angesteuert, dass das Warnsignal zielgerichtet auf die detektierte Person ausgesendet wird.

Die Forschungsergebnisse dienen als Referenzmaterial für künftige Studien und könnten auch in die Gesetzgebung einfließen und so zum Standard in allen Elektroautos werden. Zu den Konsortium-Mitgliedern zählen Forschungseinrichtungen, Automobilhersteller und der europäische Blindenverband (EBU).